Meilensteine in der Geschichte von Noliko
2010
Erwerb der Herstellungseinheit von Bonduelle im Rijkevorsel. Das Werk ist spezialisiert in der Verarbeitung von Obst (Äpfel, Sauerkirchen ..) und eingelegtem Gemüse (Gurken, Zwiebeln..)
2005-2008
Weitere Erhöhung der Produktionskapazität, Expansion der Lagerhallen und Investitionen in Umweltschutzsysteme auf dem neuesten technischen Stand.
2000
Im Rahmen der weiteren Professionalisierung der Teilhaberschaft wird die Familienstruktur verlassen.
1997
Gründung der B.N.D. Internationale Telersvereniging cvba, die erste Züchtervereinigung für Industriegemüse in Belgien.
1996
Eingliederung von Rena Konserven in Bree. Erweiterung des Produktangebots mit Blattgemüse und Fruchtkonserven im Glas.
1989
Neustrukturierung von Scana und Noliko. Alle Produktionslinien ziehen in den modernisierten Firmenkomplex in Bree um.
1980
Die gemeinsame Geschichte unter dem Namen Scana-Noliko beginnt im Jahr 1980.
1964
Landwirte aus Nordlimburg beschließen, ihre Ernte in Bree zu verarbeiten. Sie gründen eine Verarbeitungsfabrik und läuten damit den Start von Noord-Oost Limburgse Konserven oder Noliko ein.
1960
Die Schweizer Scana Holding verlegt ihre Produktion von Nahrungsmittelkonserven und Fertiggerichten nach Belgien.